Macht Spiele! Denkfabrik

 

Eure Statements zum Jahresmotto – die große Denkfabrik

Was macht Macht mit uns? Was passiert beim Spiel? Was assoziiert Ihr mit den Begriffen?
Die Schwerpunktthemen des 46. Internationalen Spielmobilkongresses werden mit Eurer Unterstützung bis Mitte des Jahres ermittelt.

Beteiligt Euch an unserem Motto „Macht Spiele!“ und teilt uns Eure Gedanken mit – in Form eines Statements, eines Videos, einer Tonaufnahme.

Eure Statements zum Jahresmotto veröffentlichen wir

auf unserer Beitragsseite

Wann:            23. September 2017 – 29. September 2018

Was:               Denkfabrik zum Thema „Macht Spiele!“

Wer:               Alle Interessierten                 

Wo:                 Im Internet auf www.macht-spiele.org

 

Das möchten wir gemeinsam mit Euch erreichen:

Ein offener Dialog über das, was Spielen befördert und was nicht. Wir laden Euch ein, mit uns über „Macht-Spiele“ nachzudenken. Was verbindet ihr mit dem Begriff, was assoziiert ihr mit Macht-Spielen? Teilt uns Eure Beiträge mit und wir veröffentliche diese. Dabei ist alles möglich: Text, Bild, Film, Audio oder eine Mischung aus allem.

Denkt! Spiele! Macht!

 

quellen/grundlagen/spirit

 

Toni Anderfuhren In Gedenken an Toni, der Spielphilosoph, der zum Spielhimmel vorangegangen ist  -spielvielosof
pro joventute Hier findet ihr eine absolut topaktuelle Erhebung zur Lebenssituation von kindern _freiraum_fuer_kinder_von_pro_juventute

Und was für Kinder in der Schweiz gilt, sollte wohl auch für unsere Kinder gelten.

immaterielles Kulturerbe

© UNESCO/Acervo PCR

Deutschland ist dem UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes 2013 beigetreten. Dieser Schritt ist eine Wertschätzung und Anerkennung überlieferten Wissens und Könnens. Unter dem Motto „Wissen. Können. Weitergeben“ setzt Deutschland das Übereinkommen mit verschiedenen Aktivitäten um.bundesverzeichnis

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth wurde 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe erhoben. In diesem Kontext verstehen wir auch unser Tun und Wirken nicht nur während der Macht Spiele! Woche.

 Manfred Miosga transformations – szenarien in einer bürgergesellschaft

Aus der Not eine Tugend machen, das ist das Motto, mit dem das Team in der Stadt- und Regionalentwicklung Bayreuth den Leerstand nicht nur der Einzelhandelsflächen angeht. Man spricht dort nicht mehr von “Leerstand”, sondern von Raumwohlstand und sucht für solche Räume kreative Möglichkeiten der Zwischennutzung _präsentation_ spielraumleerwohlstand

Diesem Ansatz finden wir so spannend, dass ein Teil des Spielmobilkongresses und der Macht Spiele! Woche in solchen Räumen Gestaltung findet.

Max Fuchs

Max Fuchs untersucht die Bedingungen, unter denen politische und kulturelle Bildung sich am vielfältigsten entwicklen kann. _politische_und_kulturelle_bildung

hier sein Vortrag  spiel und macht für die macht-spiele bayreuth

Mit unseren aktuellen Projekten “Macht Burg!” und “Macht Helden!” versuchen wir im partizipativen Prozess mit den Kindern und Jugendlichen den Sinn für zivilgesellschaftliches Engagement zu schärfen. Die Sichtweise von Herrn Prof. Dr. Fuchs schätzen wir für unsere tägliche Arbeit sehr.

Tokio Play Unsere Spielmobilfreunde aus tokio sind eine woche zu Gast in Bayreuth – die ersten Eindrücke des Spielmobillebens in tokio könnt Ihr Euch hier anschauen: michiasobi_book_4ctokio play
Christoph Deeg Wer spielt, der lernt!

Digitale / analoge Gamification und Spielexperimente, das sind die Felder in denen sich Christoph Deeg tummelt und Nürnberg 2025 zur Kulturhauptstadt bringen möchte.

präsentation 2025 mai 2018/..spielen ist experimentieren…….

Mit unserer Macht Spiele! Woche können wir mit Sicherheit einen Teil zu dieser Geschichte beitragen.

Rechte der Kinder Jeder Mensch ist vor dem Gesetz gleich.

Wir vertreten Kinderinteressen -kinderrechtskonvention-

Lebensraum Bayreuth

Die faktoren, die eine gelingende Stadtgesellschaft ermöglichen_2016_stadtentwicklung in bayreuth

Mit unserer Macht Spiele! Woche wollen wir ein weiteres Zeichen dafür setzen, wie jeder von uns seinen Teil zu der Stadtentwicklung beitragen kann.

open source

Wissen soll für alle Menschen immer zugänglich sein handbuch_open_access.

Auch aus diesem Grund finden große Teil des Spielmobilkongresses und der Macht Spiele! Woche im öffentlichen Raum statt.

Wirkungsforschung Mit einem systemischen Ansatz können Wirkungsanalyse für gemeinnützige Organisationen erstellt werden    phineo_kursbuch_wirkung

Nicht selten operieren wir am offenen herzen im Feld und wissen, dass unser Tun und Handeln Wirkung hat – nur welche und in welcher Form? Diese Frage bleibt oft unbeantwortet, obwohl sie uns so sehr auf den Nägeln brennt.

Kreativwirtschaft   Der Motor für eine kulturelle vielfältigkeit kkw-in-deutschland-2017-2018-web

In Bayern wurde das eigenständige Ressort neuerdings einfach so abgeschafft – auch relativ echolos in der Presse.

Deutscher Kulturrat Bildung findet überall statt – interkulturelle Öffungen lernorte_interkultureller_bildung._ausserschulische_kultur-_und_bildungsorte_

Diesem Ausdruck der Deutschen Kulturrates können wir nur beipflichten. Wir sind auch sehr froh, dass durch Förderprogramme wie “Kultur macht stark” Vereinen und Einrichtungen wie die unsrigen, Möglichkeiten geschaffen werden, genau diesem Ausdruck auch tatsächlichen Ausdruck zu verleihen – mit Nachdruck 🙂

Humangeographie

 

Migrationprozesse / Interkulturalität / Migration / Wirtschaftsgeographie inhalte humangeographie

Wie verändert sich eine Stadt am Tag und in der Nacht? Verändern sich die Wege der Menschen zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten?

Wo findet man Sticker, wo nicht?

Wie fühlt sich ein Platz am Tag an, wie in der Nacht?

Alles Fragestellungen, denen wir uns stellen und auch der Lehrstuhl für Humangeographie.

 

das verhältnis von oekonomischer und sozialer chancenverteilung

soziale mobilität

 

 

niedersächsische institut für frühkindliche bildung/nifbe in unserer forschung zeigen wir, dass aufbau, regulation und funktion von bindung in kulturell unterschiedlichen bevölkerungsgruppen auch unterschiedlich ausfällt.

bindung&kultur

manifest